Die Fahnen-Hübscher GmbH aus Berlin

Firmengeschichte

 

 

1991 Gründung der Industrienäherei Horst Hübscher mit Schwerpunkt in der Ausführung von Konfektionsarbeiten, Bekleidung, Möbelpolstern, Camping- und Freizeitartikeln.

1996 Neuausrichtung der Näherei: Mit sechs fest angestellten Näherinnen werden nationale, internationale sowie Werbefahnen produziert, u.a. in Kooperation mit der Berliner Stoffdruckerei GmbH

2002 Tod des Inhabers Horst Hübscher. Ab Oktober 2002 übernimmt Sohn Daniel Hübscher das Unternehmen und führt es unter dem Namen "FAHNEN-HÜBSCHER Werbeservice GmbH" in die erfolgreiche 2. Generation. 

2003 Umfangreiche Investitionen in moderne Nähtechnik: Neue Pfaff-Industrienähmaschinen, 2 Safety und Overlock sowie Schneid- und Messtechnik werden installiert.

2006 Umzug in die neue Produktionsstätte Meeraner Strasse 15d, Berlin. Mit dem Umzug werden die Fachrichtungen der "FAHNENEN-HÜBSCHER Werbeservice GmbH" aufgespalten in die "FAHNEN-HÜBSCHER Werbemittel GmbH & Co. KG" und "FAHNEN-HÜBSCHER Großformatdruck GmbH & Co. KG". Nun entstehen Druck und Konfektion unter einem Dach auf rund 300m² Produktionsfläche. 

2007 Umfangreiche Investitionen in modernste Druck- und Produktionstechnik. Durch die Installation der MIMAKI J3-250 wird die Produktion von Plakaten, Folien und PVC-Bannern in die eigene Hand genommen. Auch die Weiterverabeitung wird mit Plattenschneider, Schweißtechnik und Laminator SEAL62 professionell ausgestattet. Mit der SJ-1045 und ViperTX wird der bis dahin noch in den Kinderschuhen steckende Sublimationsdruck vorangetrieben und erstmals in Berlin mit 250 cm Produktionsbreite angeboten. Dank des MontiAntonio Kalanders werden brillante Farbwiedergaben sowohl im Direkt- als auch im Transferdruck erreicht.

Vergrößerung des Dienstleistungsangebotes auf Event- und Messebau, Dekoration sowie xxl-Digitaldruck. Die Mannschaft wird um zwei Mediengestalter/Druckoperator, einen Buchhalter und einen Vertriebsmitarbeiter erweitert. 

2009 Um der wachsenden Nachfrage nach immer schnelleren Produktionen gerecht zu werden, wird ein MIMAKI-JV5 installiert. Die ViperTX wird durch das neuere und somit fast doppelt so schnelle Upgrade aufgewertet.

2010 Der Sales-Bereich wird durch einen Vertriebs- und Marketingleiter in professionelle Strukturen gebracht. 

2011 Endlich: SubliExtraWide kommt. Der Sonderumbau einer MIMAKI JV5-320 inkl. breiterem Kalander von MontiAntonio wird installiert, von nun an gibt es den brillianten, geruchsneutralen, waschbaren und umweltfreundlichen Sublimationsdruck bis 320 cm Breite. Durch die 8 Farben können ungeahnte Farbbereiche dargestellt werden, der Einsatz von fluoreszierenden Neontinten ist europaweit einzigartig. Der Folien- und Plakatbereich bekommt Zuwachs mit dem Sonderumbau einer XJ-640. Jetzt können unter industriellen Bedingungen Folien, Plakate, Banner und Displays auch mit bis dato schwierigen Farben (z.B. HKS7 Leuchtorange) schnell und effizient produziert werden.

2012 Um den größeren Bedarf an Flachkeder-Rahmen zu bedienen, wird im Frühjahr ein Konfektionsautomat für das exakte Verarbeiten der Silikonbänder installiert. Die Produktion platzt aus allen Nähten, effiziente Lagerhaltung ist aus Platzmangel nicht mehr möglich. Wir wechseln die Straßenseite und beziehen in der Meeraner Straße 13G fast 900m² Produktionsfläche mit 200m² Verwaltung und Sozialflächen.

Von nun an planen wir noch Größeres und Hübscheres…

 

 

 

Prozent Xing Youtube
nach oben